GFG-Stillberatung

Die ersten Wochen nach der Geburt sind für die Frau und die ganze Familie eine Zeit des Umbruchs und der Neufindung, in die auch der Beginn der Stillbeziehung fällt. Viele Mütter, die stillen wollen, sind enttäuscht, „wenn es nicht so richtig klappt“. Sie sind schnell entmutigt und geben das Stillen auf, dabei bedarf es meist nur kleiner Tipps, dass sich die Stillbeziehung von Mutter und Kind zu beiderseitiger Zufriedenheit entwickelt. GfG-Stillberaterinnen sind meist selbst Mütter mit Stillerfahrung und zudem umfassend informiert und ausgebildet, um Müttern in allen Fragen rund um das Stillen kompetent zur Seite zu stehen. In Stillgruppen, der Einzelberatung oder auch bei Hausbesuchen und Telefon- oder Emailberatungen stehen sie Müttern kompetent zur Seite, um ihren Wunsch nach einer gelungenen Stillbeziehung zu ermöglichen. Auch Fragen der Beikosteinführung und des Abstillens können mit ihnen besprochen werden.